Social CRM: 11 Tipps zur erfolgreichen Anwendung

Wie sich Social CRM zur „next generation“ klassischer CRM-Systeme entwickelt, war Thema unseres letzten Blogbeitrages: Social CRM: Austausch auf allen Kanälen. Heute geht es darum, wie Geschäftsstrategien, die soziale Elemente und Tools beinhalten, neue Kommunikationswege und Mehrwerte für den Kunden eröffnen. Nur wenige Unternehmen wissen überhaupt, wie das genau aussieht und welche Vorteile man aus einer Social CRM-Strategie zieht. Social CRM hat für jedes Unternehmen unterschiedliche Bedeutungen. Im Zentrum stehen die Herausforderungen und die Ziele des Unternehmens. Konkret: Ebenso wie CRM funktioniert auch Social CRM nur dann, wenn es ein gut durchdachter Teil der Unternehmensstrategie ist. Social CRM ist ein Schritt hin zu einem sozialen oder kollaborativen Unternehmen – sowohl intern als auch extern. Wie das Ganze funktioniert: Social CRM ist zunächst eine Philosophie und…

Social CRM: Austausch auf allen Kanälen

Dass Unternehmen CRM-Software für das Kundenmanagement einsetzen, ist mittlerweile Usus: Sie erfassen und speichern Kundendaten, um sie später anderen Unternehmensbereichen zur Verfügung zu stellen. Laut einer Studie von BITKOM* setzen 75 Prozent der Unternehmen Social Media ebenfalls aktiv in der Kommunikation ein. Woran es hapert, ist die Verknüpfung der Daten. Das schafft Social CRM. Doch was genau ist Social CRM und welchen Nutzen haben Unternehmen dadurch? Social CRM als Element der Unternehmensstrategie Social CRM bezeichnet Geschäftsstrategien, die das traditionelle CRM-System um soziale Elemente ergänzt. Konkret: Kundenservice, Support und Kundenbindung finden direkt im Social Web statt. Während sich der Kunde auf seiner Lieblings-Plattform tummelt, sich austauscht, liked und disliked, vermeidet er bewusst klassische Werbung. Wie kann dann ein Austausch zwischen Firmen und Kunden stattfinden? Das funktioniert so: Wenn…