Fünf Must-Have-Komponenten für ein gutes CRM

Fünf Must-Have-Komponenten für ein gutes CRM

Das aktuelle Angebot an CRM-Systemen ist vielfältig. Anwender profitieren dadurch von einer großen Auswahl – aber andererseits kann das Überangebot bei der Suche nach der passenden Software auch verwirrend sein. Welches CRM bietet den besten Preis, welches die größte Sicherheit, und welches System ist am nutzerfreundlichsten? Und natürlich: Welches CRM bietet den besten ROI? Wir haben fünf Kernkomponenten herausgearbeitet, die Sie bei der Suche nach dem perfekten CRM-System unbedingt berücksichtigen sollten.

Aufgepasst bei der CRM-Wahl!

Es gibt Faktoren, die für jede zeitgemäße CRM-Software gelten sollten, um auf moderne Anforderungen vorbereitet zu sein. Egal ob Sie auf der Suche nach dem passenden CRM für Ihr Unternehmen sind oder ob Sie Ihr aktuell eingesetztes System auf zeitgemäße Funktionalität überprüfen möchten: Betrachten Sie in jedem Fall die Gesichtspunkte Nutzerakzeptanz, Sicherheit, Funktionsumfang, Automationsmöglichkeiten und Datenqualität.

Im folgenden erklären wir, welche Kernqualitäten ein gutes CRM erfüllen muss, und geben wertvolle Tipps, wie Sie aus jedem Bereich schon mit kleinen Tricks viel erreichen können.

1. Hervorragende Nutzerakzeptanz

Möglichkeiten, die Nutzerakzeptanz zu verbessern und den ROI zu steigern, gibt es immer. Hinsichtlich der Wahl Ihres CRM ist die Nutzerakzeptanz eine der größten Herausforderungen. Laut einer aktuellen Untersuchung von Forrester versagen über 50% der CRM-Implementationen daran, dass die Anwender nicht mit ihnen zurechtkommen. Beispielsweise ist eine visuelle Darstellung von Daten für Anwender immens wichtig. Ist diese nicht gegeben, ist es schwierig, Benutzer von Ihrem CRM zu überzeugen und ihre Effizienz zu steigern.

Weitere Punkte, mit denen sich die Nutzerakzeptanz und die Produktivität verbessern lassen, sind eine intuitive Nutzeroberfläche sowie einfache Möglichkeiten zur Dateneingabe und -Migration.

Mit diesen einfachen Tipps können Sie die Nutzerakzeptanz Ihres CRM steigern:

  • Bündeln Sie alle Reports in Ihrem CRM, statt sie in verschiedenen Software-Produkten und Tabellen zu verteilen
  • Beschränken Sie sich auf wenige Eingabefelder
  • Ernennen Sie einen CRM-Beauftragten, der Mitarbeiter anlernt und ihnen das CRM näherbringt
  • Stimmen Sie gegebenenfalls die Software-Terminologie mit firmeninternen Begriffen ab

2. Höchste Sicherheit

DSGVO und Cybersecurity sind längst keine Fremdworte mehr, und jedes Unternehmen sollte sich ausgiebig damit befassen, um stets auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein. Gerade in Bezug auf das CRM sind umfassende Sicherheitsmaßnahmen und -vorgaben unvermeidbar. Viele Unternehmen sind daher verständlicherweise aufgrund sensibler Daten auf ein CRM angewiesen, dessen Datensicherheit hieb- und stichfest ist.

Hier sind einige praktische Tipps, mit denen Sie die Sicherheit Ihres CRM steigern können:

  • Richten Sie rollenbasierte Zugangsberechtigungen ein
  • Implementieren Sie Passwort-Regeln (Mindestlänge, Sonderzeichen und Zahlen, zeitliche Begrenzungen)
  • Erstellen Sie ein Standardverfahren für den Zugriffs-Widerruf
  • Implementieren Sie Möglichkeiten zum Single Sign On (SSO) oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

3. Umfangreiche Funktionalität

Über welche Möglichkeiten verfügt Ihr CRM? Können Sie den Funktionsumfang (sinnvoll) erweitern? Können Prozesse automatisiert oder das System um praktische Features erweitert werden? Die Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen, den Wert Ihres CRM für Ihr Unternehmen besser einzuschätzen.

Verbessern Sie die Funktionalität Ihres CRM mit diesen Hinweisen:

  • Fokussieren Sie sich auf die Kernfunktionen Ihres CRM und vermeiden Sie unnötige Kleinigkeiten
  • Berücksichtigen Sie alle Abteilungen, die das CRM verwenden, und bedenken Sie die spezifischen Anwendungsfälle
  • Setzen Sie auf Optimierung im Lauf der Zeit statt auf einen Plug&Play-Ansatz

4. Business-Automatisierung

CRM-Systeme haben sich von großen Datenbanken hin zu wichtigen Business-Automatisierungstools entwickelt, mit denen Unternehmen viel Zeit und Geld einsparen können. Wenn Sie eine Software zur Marketing Automation verwenden, dann sollten Sie sichergehen, dass sie perfekt mit Ihrem CRM abgestimmt ist.

Wichtige Tipps zur Automatisierung Ihrer Business-Prozesse mit Ihrem CRM:

  • Betrachten Sie Ihr CRM als eine Möglichkeit zur Automatisierung, statt einfach nur als eine digitale Sammlung von Visitenkarten
  • Behalten Sie den Überblick über den kompletten Customer Lifecycle und nutzen Sie Automatisierungsfunktionen für Marketing, Buchhaltung und Support, statt ausschließlich für den Vertrieb

5. Großartige Datenqualität

Eine Komponente, die ein CRM wirklich von einer großen Datenbank zu einer Customer Intelligence Plattform macht, ist die Fähigkeit, umsetzbare Erkenntnisse zu generieren. Qualitätsdaten sind für jede Organisation von höchster Wichtigkeit: Wenn Sie Ihrem System keine ausreichenden Daten liefern, dann wird es Ihnen auch keine verlässlichen Reports und Analysen bieten können. Stellen Sie sicher, dass Ihr CRM durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Lage ist, Muster im Kundenverhalten zu erkennen und Handlungsvorschläge für die nächsten Schritte geben kann, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

So können sie Ihre Datenqualität verbessern:

  • Schauen sie nach Integrationen, um den ROI zu erhöhen
  • Geben Sie allen kundenorientierten Teams Zugang zum CRM
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr CRM auch offline oder mobil verwendet werden kann, um jederzeit korrekte Daten eingeben zu können
  • Erstellen Sie Berichte, die gezielt nach veralteten Informationen suchen

Diese fünf Kernkomponenten in aufeinander abgestimmter Kombination sorgen dafür, dass Ihr CRM perfekt für Sie arbeitet.

Eine hilfreiche Checkliste zur Einführung Ihrer CRM-Software finden Sie im übrigen zum kostenlosen Download auf unserer Website!

Jetzt Checkliste kostenlos downloaden

Zu guter letzt: Suchen Sie sich einen kompetenten Ansprechpartner

Es gibt sicherlich noch viele weitere Faktoren, die Sie bedenken sollten, wenn es um die Bewertung Ihres CRMs geht. Aber wenn die oben genannten Komponenten bestmöglich gegeben sind, sollte Ihr CRM auf voller Kapazität laufen.

Wenn Sie sich dennoch nicht sicher sind, ob Sie bereits die volle Leistung aus Ihrem CRM herausholen, oder wenn sie nach weiteren Verbesserungspotenzial suchen, dann sind wir natürlich gerne für Sie da. Unsere Spezialisten sehen sich Ihren Fall genau an und beraten Sie für Ihren individuellen Anwendungsfall.

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ERROR: si-captcha.php plugin: securimage.php not found.